Gardetänzerinnen startklar für den großen Auftritt

Parchimer Verein organisiert erneut Landesmeisterschaft in Demen / 300 Aktive auf der Bühne

Parchim (SVZ) Genauso hatten es sich Vanessa Focht, Janice Reimann, Vanessa Krause, Sara Paßgang und Svenja Rülke von Fortuna gewünscht: die Startnummer 3 für den großen Auftritt am Martinimarktsonnabend in Demen. Bei den Landesmeisterschaften im Karnevalistischen Tanzsport wollen die Juniorinnen vom SV Einheit 46 Parchim ihren Verein in der Turnierkategorie „Tanzgarden“ würdig vertreten.

Am 3. November werden 300 Aktive aus zehn Vereinen in Mecklenburg-Vorpommern im Evita-Forum ein Feuerwerk des karnevalistischen Tanzsportes zünden. Von 13 möglichen Kategorien sind elf besetzt, verkündet Ingolf Ehrhardt, Vorsitzender des SV Einheit 46 Parchim. Insgesamt werden 51 Tänze dargeboten. Der in der Kreisstadt ansässige Traditionssportverein wurde erneut vom Ausrichter Bund Deutscher Karneval mit der Organisation des Wettbewerbes betraut und konnte in diesem Jahr die hiesige VR-Bank als finanziellen Unterstützer mit ins Boot holen. „Ich bin beeindruckt, wie viele junge Parchimer sich dieser Sportart verschrieben haben. Es ist unser ureigenstes Anliegen als Bank vor Ort, Projekte in der Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen“, unterstreicht Nicole Ahlers. Die in der Weststadt-Filiale tätige Privatkundenberaterin überreichte den symbolischen Scheck in Höhe von 750 Euro im Anschluss an die öffentlich vorgenommene offizielle Auslosung der Starterreihenfolge. Wie schon in den beiden Vorjahren fischte Parchims Rathauschef Dirk Flörke persönlich die mit den Startnummern präparierten Ü-Eier-Hüllen aus dem zu einer Lostrommel umfunktionierten Pokal.
Insgesamt dürften sich am 3. November ab 9 Uhr um die 600 Menschen auf und hinter der Bühne sowie im Zuschauersaal tummeln. Die Zuschauertickets sind längst vergriffen. Unterstützt wird das Turnier auch von der Ehrenamtsstiftung MV und von der Parchimer Bürgerstiftung.

chgr freuen sich über ihren Wunschstartplatz: Vanessa Focht, Janice Reimann, Vanessa Krause, Sara Paßgang und Svenja Rülke (v. l.).
Foto: Christiane Großmann