Spielen - aber sicher

Hilfsaktion für Spielplätze in MV

Ein kleines Dorf freut sich gemeinsam über den neuen Spielplatz seiner Kinder!

Wartung, Reparatur oder auch Neubau eines Spielplatzes sprengen in den meisten Fällen die Möglichkeiten. Im vergangenen Jahr lobte die VR-Bank eG den Wettbewerb „Spielen - aber sicher“ aus.

„Antrieb für diese Sanierungs-Aktion ist die gesunde und sportliche Entwicklung unserer Kinder“, sagt Ilka Heber, Mitarbeiterin der VR-Bank eG. Bei mehr als 700 Bewerbungen, viel jedoch die Entscheidung sehr schwer.

Unter anderem bewarb sich Frau Hahn aus Stresendorf, einem kleinen Dorf in der Gemeinde Ziegendorf bei Parchim. Gerade in den kleinen Gemeinden fehlt es meist nicht an Kindern, allerdings an Geld für neue Spielgeräte oder die Reparatur von alten Geräten. Selbst überrascht berichtet Torsten Holm, stellvertretender Bürgermeister und Gemeindevertreter: „25 % der Einwohner unseres Dorfes sind Kinder und die haben sich riesig über den neuen Spielplatz gefreut.“

Am Wochenende war das ganze Dorf auf den Beinen, als die Bürgermeisterin der Gemeinde, Petra Mannfeld, und die Mitarbeiterin der VR-Bank eG, Ilka Heber, den Spielplatz offiziell eröffnet haben. Gemeinsam wurden 2.000 Euro in den neuen Spielplatz gesteckt, der sich jetzt sehen lassen kann.

Die freiwillige Feuerwehr hat Tische und Bänke aufgestellt, Bäckermeister Mohr aus Ziegendorf hat Kuchen gesponsert und jeder der Bewohner hat etwas mitgebracht. Bei herrlichem Sonnenschein entdeckten die Kinder den Spielplatz voller Freude. „Es ist schön neue Geräte zu haben, zu hangeln, wippen und klettern.“, sagen Annemarie 10 Jahre und ihre Freundinnen.

Alle Kinder aus dem Dorf haben sich auf dem Spielplatz versammelt