„Seniorensicherheitsberater MV“ klären über Betrugsmaschen auf

Hans-Peter Eichel, Seniorensicherheitsberater MV, klärt über die zahlreichen Betrugsmaschen auf

Die Methoden skrupelloser Betrüger ändern sich immer wieder. Deshalb hat die VR-Bank eG mit den Seniorensicherheitsberatern die Veranstaltung zum Thema „Schutz vor Enkeltrickbetrügern“ ins Leben gerufen. Wie kann man Betrüger erkennen und sich vor ihnen schützen? Diese und weitere Fragen erläuterten Erhard Gorlt in Parchim, Bernd Fritsch in Ludwigslust und Hans-Peter Eichel in Schwerin. Weiterhin klärten Sie über Gefahrensituationen verbunden mit entsprechenden Hinweisen zum richtigen Verhalten auf, da die Täter häufig die Gutgläubigkeit gerade von lebensälteren Menschen versuchen auszunutzen. Die Musiker vom Landespolizeiorchester umrahmten das wichtige Thema mit einigen Liedern.

Der Landesseniorenbeirat MV und das Landeskriminalamt MV haben mit Unterstützung des Landesrates für Kriminalitätsvorbeugung MV Ende des Jahres 2013 das Pilotprojekt „Seniorensicherheitsberater MV“ ins Leben gerufen. Damit soll speziell für die ältere Generation in unserem Land das Präventionsangebot ausgebaut werden. Nach der gelungenen Pilotphase in diesem Jahr wird das Projekt Anfang 2015 auf die gesamte Landespolizei erweitert.

Zum Hintergrund:
Senioren der Landespolizei MV kümmern sich ehrenamtlich als Senioren Sicherheitsberater MV um die Aufklärung über diese Art der Diebstähle und geben Ihnen wichtige Sicherheitstipps. Die Besonderheit dieses Projekts besteht darin, dass die Seniorensicherheitsberater nicht nur ehrenamtlich tätig, sondern darüber hinaus pensionierte Mitarbeiter der Landespolizei sind und damit insbesondere in Bezug auf Alter und Erfahrung ganz spezielle Voraussetzungen mitbringen. Für diese ehrenamtliche Tätigkeit konnten vier ehemalige LKA-Mitarbeiter gewonnen werden.