Neujahrsempfang 2015

Schwerin. Erstmals begrüßte die VR-Bank eG Ihre Mitglieder, Kunden und Geschäftspartner zum Neujahrempfang im neuen VR-Bank-Haus am Werderpark. Das Interesse an der ehemaligen Werderklinik spiegelte sich auch in den fast 300 Anmeldungen wider. Bernd Nottebaum, erster Stellvertreter der Oberbürgermeisterin, hielt ein Grußwort und bedankte sich bei der VR-Bank eG für den Erhalt der Werderklinik und damit ein Stück Stadtgeschichte Schwerins.
Nach der zweijährigen Sanierung konnte die VR-Bank eG im November 2014 die neue Hauptverwaltung in der Werderstraße 30 beziehen. Im VR-Bank-Haus arbeiten über 70 Mitarbeiter der VR-Bank eG sowie die Verbundpartner R+V und Teambank (easyCredit). „Zukünftig werden Kundenveranstaltungen und die jährliche Vertreterversammlung in dem neuen Veranstaltungssaal stattfinden. Aber auch Vereine und externe Firmen können den Saal für ihre Veranstaltungen mieten. Im April 2015 lädt die VR-Bank eG noch einmal zu einem Tag der offenen Tür für Schweriner und Architekturinteressierte ein“, so Johannes Löning, Vorstand der VR-Bank eG.
Auf dem Gelände der ehemaligen Werderklinik wird in 2015 auch zum ersten Mal ein Familienfest für die Mitglieder aus Schwerin ausgerichtet, wie es schon die Parchimer und Ludwigsluster Mitglieder aus den letzten Jahren kennen. In 2014 veranstaltete die VR-Bank eG für die jungen Sparer wieder das Sommerfest im Zoo und das VR-Zeugnisbowling. Kreative Neuentwicklungen des Handwerks in Mecklenburg-Vorpommern förderte die VR-Bank eG mit der Handwerkskammer bereits zum 17. Mal mit dem VR-Innovationspreis.
Im Rahmen dieser Veranstaltung nahm Prof. Dr. Kornelia von Berswordt-Wallrabe, Vorstandsvorsitzende des Vereins Uecker in Schwerin: Neubau e. V., den Scheck in Höhe von 500 Euro für den Erweiterungsbau des staatlichen Museums Schwerin mit ihrer Kollegin Mechthild Bening entgegen.
Bei vielen Gesprächen und einem kleinen Buffet ist der Neujahrsempfang im VR-Bank-Haus ausgeklungen.

Willi Plum, Prof. Kornelia von Berswordt-Wallrabe, Mechthild Bening, Johannes Löning (v. l.)