Vertreterversammlung im VR-Bank-Haus am Werderpark

Neu gewählte Vertreter der VR-Bank eG genehmigen Jahresabschluss und Dividende

Schwerin. Die VR-Bank eG lud Ihre Vertreter am 13. Juli 2015 erstmalig zur Vertreterversammlung im VR-Bank-Haus am Werderpark ein. Über 200 Vertreter und Gäste waren der Einladung des Aufsichtsratsvorsitzenden Bernd Homp und des Vorstands der VR-Bank eG, Johannes Löning und Willi Plum, gefolgt.

Für viele Vertreter war die Vertreterversammlung nach den Neuwahlen am 5. Mai 2015 die erste Gelegenheit, ihr Amt auszuüben. Insgesamt repräsentieren 350 Vertreter die fast 15.000 Mitglieder der VR-Bank eG in Schwerin, Parchim und Ludwigslust. „Unser Genossenschaftswesen lebt von basisdemokratischen Strukturen. Unsere Vertreter stimmen über den Jahresabschluss und die Gewinnverteilung ab und wählen zudem unseren ehrenamtlichen Aufsichtsrat, der die Geschicke unserer Bank maßgeblich beeinflusst“, so Plum.

Löning verkündete, dass die VR-Bank eG ihr Eigenkapital weiter um 2,3 auf Millionen Euro auf insgesamt 29,7 Millionen Euro stärken konnte. Die Bilanzsumme hat sich in 2014 um 12 Millionen Euro auf 474 Millionen Euro erhöht. Der Bestand an Privat- und Firmenkundenkrediten konnte um 4,60 Prozent auf 260 Millionen Euro aufgebaut werden. Die Kunden vertrauen ihre Einlagen nachhaltig der VR-Bank eG an, die gegenüber dem Vorjahr um 5 Prozent angestiegen sind.

Auch bei der Neugestaltung der neuen Hauptverwaltung, dem VR-Bank-Haus am Werderpark, blieb die VR-Bank eG ihrer Regionalität und Bodenständigkeit treu. Durch den Erwerb und die Sanierung der Werderklinik hat die VR-Bank eG nahezu keine Mehrbelastung im Vergleich zum Mietobjekt in der Wismarschen Straße 300. Die Sanierung der ehemaligen Werderklinik erfolgte durch Firmenkunden und Betriebe aus der Region. Mit der Fertigstellung und dem Umzug im November 2014 hat die VR-Bank eG ein Stück Stadtgeschichte für die Schweriner erhalten. „Der historische denkmalgeschützte Park ist weiterhin für die Öffentlichkeit zugänglich und unser Veranstaltungssaal bietet den passenden Rahmen für Vorträge und Events, ausgestattet mit moderner Technik. An unserem Tag der offenen Tür Ende Mai haben wir über 1.000 Interessierten mit Führungen durch unsere Hauptverwaltung Einblicke in die sanierten Räumlichkeiten gewährt.“, so Löning.

Neben dem Tag der offenen Tür in Schwerin hat sich die VR-Bank eG auch in Parchim und Ludwigslust bspw. auf dem Berufsstartertag engagiert, auf dem Schülern Zukunftsperspektiven in der Region aufgezeigt wurden. Für die Mitglieder der VR-Bank eG wurde ein Familienfest in Parchim und Ludwigslust ausgerichtet, welches in diesem Jahr erstmals auch in Schwerin am 18.7.2015 auf dem Gelände des VR-Bank-Hauses am Werderpark stattfindet. Auf Einladung der VR-Bank eG fuhren die Firmenkunden zum Wirtschaftstag nach Lübeck und zum Landwirtschaftstag nach Linstow. In der Beitragsreihe „Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt“ werden überwiegend Firmenkunden der VR-Bank eG vorgestellt. Steffen Huber zeigt, was ihn in seinem Photovoltaik- und Dachdeckerbetrieb bewegt und antreibt. Alle Beitragsreihen werden auf TV Schwerin ausgestrahlt und können auch auf der Homepage der VR-Bank eG (www.vr-bank.de) abgerufen werden.

Der von Vorstand und Aufsichtsrat gemeinsam getragene Vorschlag für die Verwendung des Jahresgewinns fand uneingeschränkte Zustimmung der Vertreter: Aus dem Jahresüberschuss werden vier Prozent Dividende ausgeschüttet und die Rücklagen gestärkt.

Im Rahmen der Wahlen zum Aufsichtsrat kandidierten Regina Arendt, Anne Zander und Bernd Homp. Hans-Ulrich Gienke, der seit 2009 Aufsichtsrat bei der VR-Bank eG war, konnte sich altersbedingt nicht zur Wiederwahl aufstellen lassen. Der Vorstand und der Aufsichtsrat dankten Gienke für seine engagierte Mitarbeit im Aufsichtsrat. Die Vertreter brachten den bisherigen bzw. neuen Aufsichtsräten ihr Vertrauen mit absoluter Mehrheit für weitere drei Jahre entgegen.